« Perché una società vada bene, si muova nel progresso, nell'esaltazione dei valori della famiglia, dello spirito, del bene, dell'amicizia, perché prosperi senza contrasti tra i vari consociati, per avviarsi serena nel cammino verso un domani migliore, basta che ognuno faccia il suo dovere ».   

                                                                                 Giovanni Falcone

DAS PALIO DER STADTTEILE

Wie oft moechten wir mehr ueber uns wissen, ueber unsere Abstammung und Herkunft, wenn wir unseren eigenen Namen schreiben.
Im Laufe der Zeit werden Orte, Persoenlichkeiten und wichtige Ereignisse bedeutsam, die uns helfen, uns in unserem eigenen Werdegang zu erkennen und uns zurechtzufinden:
Ein solches Ereignis ist der 10. August 1487, der Sankt Lorenz Tag. In der Schlacht von Calliano (nur wenige Kilometer von Trient entfernt) am Fusse der Burg von Beseno, stiessen die Truppen der Republik Venedig Serenissima, beim Versuch ihre Herrschaft auszudehnen, auf den Widerstand der Truppen des Fuerstbistums und der angegliederten Streitkraefte des Tiroler Staatenbundes.
Das Gefecht endete mit dem historischen Sieg ueber die Serenissima und die Expansion Richtung Trient wurde endgueltig aufgehalten.
In der Schlacht fiel der bedeutende und beruehmte General der venezianischen Truppen, Roberto de Sanseverino. Seine Leiche wurde nach Trient ueberfuehrt und er erhielt ein ehrenhaftes Begraebnis.
Ein Ehrendenkmal im Dom, das von Maximilian, Thronfolger seines Vaters Friedrich III., veranlasst wurde, erinnert an ihn u. den ueber ihn erzielten Sieg.
Die Ruestung des Truppenfuehrers hingegen wird in Wien aufbewahrt. Die Schlacht von Calliano wird im Zenotaph des Herrschers Maximilian, in der Hofkirche von Innsbruck und auf den beiden Altarbildern, die jeweils im Castel Buonconsiglio aufbewahrt werden, erwaehnt; ebenso in der Pfarrkirche von Calliano, im Gesetzbuch des Klerus, im Statut von Trient.
Zur Feier des Sieges ueber die Serenissima beschlossen die tridentinischen Stadtteile einen Jahrmarkt zu veranstalten, der urspruenglich im Kloster der Dominikaner stattfand und bis zum Jahre 1919 wiederholt wurde.
Neben Aufmaerschen und anderen prunkvollen Manifestationen war integrierender Bestandteil der Veranstaltung Beteiligungen von Mannschaften (Bogenschuetzen, Armbrustschuetzen, Arkebusiere usw.), die am Gefecht teilnahmen und ihre Geschicklichkeit bei einer Reihe von Herausforderungen auf die Probe stellten.
Der wichtige Kriegerische Erfolg und die darauffolgenden Feierlichkeiten sind die historischen Wurzeln des Palio delle Contrade.
In unseren Tagen fordert das Palio zu neuen Mutproben heraus, bei denen sich die Stadtteile mit demselben Enthusiasmus gegenueberstehen.

 

                            
                                                               Il Priore delle Contrade
                                                                                          Stefano Grassi

 
 

La sedicesima edizione del Palio delle Contrade Città di Trento in programma il 7/8/9 settembre 2018, non potrà essere effettuata a causa di insufficienti finanziamenti. Ciò, alle otto Contrade di Trento (Associazioni) e all'Associazione culturale Amici della Città (organizzatrice del Palio) spiace molto. Arrivederci al 6/7/8 settembre 2019.

Get the Flash Player to see this rotator.
Powered By Joomla.it

Grazie per la vs. visita.

 28 visitatori online